Qualitätsmanagement

Für die Leitung des CJD Sachsen-Anhalt definiert sich Qualität über eine standardisierte Verlaufs- und Ergebnisdokumentation, eine optimale Nutzung der Ressourcen sowie die fachliche Qualifikation der Mitarbeitenden.
Um unseren eigenen Ansprüchen und den Erwartungen unserer Kunden und NutzerInnen gerecht zu werden, wurde im CJD Sangerhausen ein Qualitätsmanagementsystem mit integriertem Arbeitsschutz auf der Grundlage der DIN EN ISO 9001:2008 und MAAS BGW implementiert.

Unser Qualitätsmanagement mit integriertem Arbeitsschutz ist die zielgerichtete, planvolle und systematische Entwicklung und Anwendung eines konzeptionellen Rahmens zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität, des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie der definierten Standards im CJD Sachsen-Anhalt.

Regelmäßig werden Entwicklungen und Rückmeldungen evaluiert, analysiert und konstruktiv im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozess eingebunden. Alle Mitarbeitenden sind an diesem Prozess beteiligt.

Was ist qualitätsorientierte Arbeit im CJD Sachsen-Anhalt:

  • NutzerInnen- und Kundenorientierung
  • Prozessorientierung und Transparenz
  • Mitarbeiterorientierung
  • Ergebnisorientierung
  • Gemeinwesenorientierung

Wie setzen wir qualitätsorientierte Arbeit um, durch:

  • ständiger Verbesserungsprozess, klare und strukturierte Abläufe
  • transparente Leistungserbringung
  • Lieferantenbewertungen für eine optimale und anspruchsvolle Zusammenarbeit
  • Meinungsaustausch mit den Mitarbeitern
  • bestehende Kommunikationsstrukturen
Managementsystem
Managementsystem