Das CJD - Die Chancengeber CJD Sachsen-Anhalt

"Wie eine Familie"

12.07.2017 CJD Sachsen-Anhalt « zur Übersicht

Salzland-Werkstätten feeiern 25-jähriges Jubiläum

Generalanzeiger Schönebeck – LOKALES – 12.07.2017

VON Anna Mydla

GA/Schönebeck

Schönebeck (pm/my). Bereits seit 25 Jahren gibt der CJD Schönebeck in seinen
Salzland-Werkstätten Menschen mit Behinderungen einen geschützten Rahmen
um zu arbeiten. Um dies feierlich zu begehen, waren nun zahlreiche Gäste
zu einem Tag der offenen Tür in die Industriestraße 8 eingeladen. Der Tag stand
ganz im Zeichen der Menschen, die diese Erfolgsgeschichte schreiben. Die Beschäftigten und Mitarbeiter luden ein und präsentierten sich als Fachkräfte ihrer verschiedenen Arbeitsbereiche, wie der Tischlerei, Töpferei, Montage und Verpackung, dem Gartenlandschaftsbereich und vielen mehr.

Es war ein großes Fest mit vielen Begegnungen und einem regen Austausch
zwischen Kunden, Auftraggebern, Interessierten und insbesondere mit den Beschäftigten.

In der Auftaktveranstaltung standen die Grußworte der Kooperationspartner, Vertreter aus der Politik und Freuden, die sich für die
zuverlässige und qualitativ hochwertige Arbeit über die vielen Jahre hinweg
bedankten. Die Wertschätzung für jahrelange Treue wurde auch an die Kunden
und Auftraggeber durch die Einrichtungsleitung Heike Hermann zurückgeben. Einen sehr herzlichen Gruß bekamen die Beschäftigten schließlich von Carsten
Schüler, einem der zwei Gesamtleiter des CJD Sachsen-Anhalt, übermittelt.
Die Besinnung hielt der Superintendent der evangelischen Kirche Mitteldeutschland Matthias Porzelle. Des Weiteren konnte sich das CJD Schönebeck über die Spenden von der Schuer-Reisen-GmbH sowie vom der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft (SWB) freuen.

Darüber hinaus konnten die Beschäftigten zeigen, dass die Tätigkeiten in
den Salzland-Werkstätten nicht nur allein aus Arbeit besteht. Für die ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit der Menschen standen die Auftritte und Präsentationen der hauseigenen Band, des Chores und der Tanzgruppe des
CJD Schönebeck. Diese zeigten einen kleinen Ausschnitt der Angebote aus
den vier Kernkompetenzen der Persönlichkeitsbildung im CJD. An diesem Tag
konnte den Besuchern und Gästen das Ergebnis des Projektes „Gemeinsam miteinander“ vorgestellt werden. Dieses Projekt wurde durch die Aktion Mensch unterstützt. Hierbei wurden Beschäftigte und Mitarbeiter des CJD befragt, was sie miteinander verbindet.

Im Anschluss wurde mit der neuen von Aktion Mensch finanzierten, Kamera exemplarisch Beschäftigteund Mitarbeiter fotografiert und auf einer großen
Schauwand präsentiert. So traf Gartenbau-Mitarbeiter Ronny Schäfer die Aussage:
„Ich habe hier meineTraumfrau gefunden“. Anke Winder sagte „Das CJD ist
für die Menschen wie eine Familie und Mittelpunkt ihres Lebens“. Diese Wand
befindet sich im Foyer des CJD Schönebeck und nun empfängt diese die Besucher,
Gäste und Mitarbeiter mit authentischen und begeisternden Aussagen und
Schlagworten. Im Anschluss wurden Interessierte und Kooperationspartner
durch die Werkstatt geführt. Hierbei erklärten die Beschäftigten den Besuchern selbstständig ihre Aufgabenbereiche und die dazu notwendigen Kompetenzen, die man mitbringen muss. Die Gäste wurden dazu ermutigt, sich selbst einmal an die einzelnen Arbeitsplätze zu setzten und die Tätigkeiten auszuprobieren. Dabei erkannte der eine oder andere: Was so einfach aussieht, ist oftmals schwieriger, als man denkt.

Für das leibliche Wohl sorgte an diesem Tag das Claudius Catering aus Oschersleben. Das Team verwöhnte die Gäste und Mitarbeiter mit einem Grillbüffet und leckeren Salaten bei schönstem Sonnenschein.

Den Abschluss eines inhaltsreichen und interessanten Tages bildete das
Künstlerprogramm des Chores und der Percussiongruppe. Einen Dank galt es
an alle Mitwirkenden und natürlich Gäste zu senden, die offen für Andere, vorbehaltslos und voller Neugier erschienen waren.

„Es war ein interessanter Tag mit neu geknüpften Kontakten, der Kontakpflege mit Freuden und Kunden und somit ein Brückenschlag für das CJD in die Stadt Schönebeck und die Region“, teilte Michael Mai von den CJD Schönebeck Salzland-Werkstätten abschließend mit.