Das CJD - Die Chancengeber CJD Sachsen-Anhalt

Förderschule für sozial-emotionale Entwicklung

Zugangsvoraussetzungen
6 bis 17 Jahre
Zielgruppe
Schüler und Schülerinnen

CJD Christophorusschule Weißenfels – staatlich anerkannte Förderschule mit Ausgleichsklassen

Die CJD Christophorusschule Weißenfels, Förderschule mit Ausgleichsklassen, berücksichtigt in ihrem Bildungs- und Erziehungsprozess die Bedürfnisse der SchülerInnen mit wesentlich abweichenden Verhaltens- oder sozial- emotionalen Reaktionen.

Über einen ganzheitlichen und systematischen Ansatz, durch einen strukturierten Tagesrhythmus, Beratung, Diagnostik, integrative Betreuung und gegebenenfalls therapeutische Hilfen wird den Förderbedarfen der SchülerInnen entsprochen.

Unsere Mitarbeitenden fördern und beschulen nach der Methode der Kompensationspädagogik, die die Vernetzung von Erkenntnissen der Verhaltensbiologie – Gemeinschaftserziehung – Erlebnispädagogik – Berufsfrühorientierung als Schwerpunkte in einer erfolgreichen Bildungsarbeit beinhaltet.
 
Die Förderschule arbeitet nach den Lehrplänen der Grundschule und der Sekundarschule, auf deren Grundlage Förder- und Entwicklungspläne, sowie ein schuleigener Lehrplan erstellt werden. Sie ist als Durchgangsschule konzipiert. Die Förderung von SchülerInnen erfolgt grundsätzlich befristet über mehrere Schuljahre.

Unsere Förderschule mit Ausgleichsklassen kümmert sich insbesondere um die SchülerInnen, die wegen ihrer Handicaps im Regelschulsystem nicht adäquat beschult und betreut werden können. Es werden die Schuljahrgänge im Grund- und Sekundarschulbereich beschult.

Durch intensive Zusammenarbeit mit den Eltern, den Sorgeberechtigten, sowie den zuständigen Einrichtungen und Ämtern wird eine langfristige, positive Entwicklung der Kinder- und Jugendlichen in allen Förderbedarfen abgesichert.

Schulische Bildung Förderschule sozial-emotionale Entwicklung